Spargelsalat mit Erdbeeren – der perfekte Frühlingsbote und Muntermacher. Eine scheinbar wilde Kreation aus Spargel, Mozzarella, Erdbeeren und Feldsalat ist perfekt als Vorspeise oder auch als eigenständige Mahlzeit. Auch als Mittagessen ToGo für die Arbeit, ist Spargelsalat mit Erdbeeren eine gesunde und sättigende Mahlzeit, die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Zutaten:

400 gr. Spargel (weiß, grün oder gemischt)aus dem Vorrat
80 gr. Erdbeeren
6 TL Zucker
5 TL Balsamico bianco
1/2 EL Olivenöl
50 gr. Feldsalat
Pinienkerne nach Geschmack
1 Prise getrockneten Basilikum
Mozzarella (optional)

Zubereitung: Den Spargel abtropfen lassen. Die Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln.Den Feldsalat waschen und zusammen mit den Erdbeeren und dem Spargel auf einem Teller geben. Optional etwas Mozzarella darüber streuen.

Für das Dressing: Den Zucker leicht karamellisieren und mit etwas heißem Wasser und heißem Essig ablöschen. Kurz aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken und das Öl darunter mixen.


Wie du Spargel selbst auf Vorrat einkochen kannst, findest du hier.

Zutaten wie Pinienkerne und Mozzarella sind Optional. Nicht jeder mag das eine oder andere.

Die Pinienkerne kann man kurz in der Pfanne anrösten.

Mozzarella sieht in kleine Stücke zerpflückt optisch auf dem Spargel-Erdbeersalat besonders ansprechend aus.

Buchempfehlung

Weck Einkochbuch

Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen kann ich dieses Weck-Einkochbuch sehr empfehlen.

Neben leicht verständlichen Erklärungen gibt es viele Rezepte, die euch ehrlich überraschen werden.

Für mich persönlich ist es ein Nachschlagewerk, dass ich in meiner Küche nicht missen möchte und es auf Veranstaltungen gerne Interessierten zum durchblättern mitbringe.

Weck-Einkochbuch auf Amazon*
Logo PinfsKochstudio

#PinfsKochstudio – günstig kochen und genießen

Wenn euch der Newsletter gefallen hat, hinterlasst einen Kommentar oder teilt den Newsletter mit euren Freunden.

Ihr wollt in Zukunft per Mail über neue Inhalte, Rezepte und Tipps informiert werden? Dann einfach zum Newsletter anmelden.

Bis bald und leckere Grüße

Eure Pinf

*Zur Refinanzierung der Kosten fürs Webhosting nimmt #PinfsKochstudio am Affiliate Programm von Amazon teil. Bestimmte Begriffe in meinen Beiträgen sind daher mit Links zu Amazon hinterlegt und mit einem * markiert.

Total Views: 351