Im Sommer gibt es nichts köstlicheres als Eistee. Es gibt zahlreiche Varianten im Einzelhandel zu kaufen. Allem gemein ist der hohe Zuckergehalt und manche enthalten auch koffeinhaltigen Tee, der für Kinder nicht besonders gesund ist.

Durch den hohen Zuckergehalt zählt gekaufter Eistee zu den Süßigkeiten und laut Ernährungspyramide darf davon nur 1 Portion/Tag genossen werden.

Mit diesem Rezept für Erdbeer-Minz-Eistee kannst du mehrere Gläser am Tag genießen, denn hier wird auf zusätzlichen Zucker verzichtet.

Erdbeer-Minz-Eistee

Selbst gemachter Erdbeer-Minz-Eistee

Zutaten:

400g Erdbeeren (frisch oder gefroren)
2 Liter Pfefferminztee

Optional Eiswürfel und frische Minzblätter

Du benötigst:

Einen Getränkespender mit Auslaufhahn oder mehrere Flaschen mit 1 Liter Fassungsvermögen.

Zubereitung:
Frische Erdbeeren waschen und vom Grün befreien.
Gefrorene Erdbeeren bitte kurz mit heißem Wasser übergießen, um ggf. Bakterien zu vernichten.
Tee nach Packungsanleitung zubereiten. Nach der vorgeschriebenen Ziehzeit den Topf in Kaltes Wasser stellen und umrühren, so kühlt er schneller ab und Bitterstoffe entstehen erst gar nicht.
Erdbeeren mit etwas Pfefferminztee pürieren, danach den restlichen Tee hinzugeben und gut verrühren.
Entweder gibst du die Erdbeer-Minz-Eistee jetzt in einen Getränkespender und füllst diesen mit Eiswürfeln auf, oder du verteilst den Erdbeer-Minz-Eistee in sterile Flaschen und stellst ihn in den Kühlschrank.

Tipp: Ich habe den Erdbeer-Minz-Eistee auch schon mal heiß in Flaschen gefüllt und verschlossen. So ist er ein paar Tage länger im Kühlschrank haltbar.

Dieser Trick eignet sich besonders zur Vorbereitung einer Party oder eines Kindergeburtstages, wo größere Mengen sicherlich benötigt werden.

Einfach Flaschen öffnen in einen mit Eis gefüllten Getränkespender geben und jeder kann sich selbst bedienen.

Buchempfehlung

Weck Einkochbuch

Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen kann ich dieses Weck-Einkochbuch sehr empfehlen.

Neben leicht verständlichen Erklärungen gibt es viele Rezepte, die euch ehrlich überraschen werden.

Für mich persönlich ist es ein Nachschlagewerk, dass ich in meiner Küche nicht missen möchte und es auf Veranstaltungen gerne Interessierten zum durchblättern mitbringe.

Weck-Einkochbuch auf Amazon*
Logo PinfsKochstudio

#PinfsKochstudio – günstig kochen und genießen

Wenn euch der Newsletter gefallen hat, hinterlasst einen Kommentar oder teilt den Newsletter mit euren Freunden.

Ihr wollt in Zukunft per Mail über neue Inhalte, Rezepte und Tipps informiert werden? Dann einfach zum Newsletter anmelden.

Bis bald und leckere Grüße

Eure Pinf

*Zur Refinanzierung der Kosten fürs Webhosting nimmt #PinfsKochstudio am Affiliate Programm von Amazon teil. Bestimmte Begriffe in meinen Beiträgen sind daher mit Links zu Amazon hinterlegt und mit einem * markiert.

Total Views: 475