Alle Jahre wieder die Frage “Ess ichs oder lass ichs?” Naschen beim gemeinsamen Plätzchenbacken. Damit ihr in diesem Jahr von Herzen naschen könnt habe ich mich unter die Wichtel gemischt und gefragt, wie sie bei den ganzen Leckereien so fit bleiben können.

“Hahaha” meinte Cortie, der Kurze “das ist ganz einfach und nennt sich “Bewegung im Alltag!” sprachs, zückte sein Smartphone und zeigte mir dieses Video.

Natürlich hat jeder Wichtel und jede Wichtelin persönliche Vorlieben für Bewegung im Alltag. Ich habe gar nicht gewusst, wie einfach es ist, sich im Alltag zu bewegen.

Du brauchst weder Sportklamotten noch spezielle Schuhe, ja nicht einmal eigene Sportgeräte oder ein Fitnessstudio, dass die Meisten bezahlen, dreimal hingehen und dann dümpelt das Abo vor sich hin, weil die Zeit einfach fehlt. Hier, exklusiv für euch, die besten Wichteltipps!

Wichtel Carl im Training

Ein Elf trainiert mit Kaffeetüten

Carl, der Wichtel von @coffeefefe_ hat sein eigenes Trainingsprogramm mit Kaffeetüten entwickelt. “Kaffeetüten liegen hier ständig herum. Ich nehme mir immer ein oder zwei, fällt gar nicht auf.” resümierte er und stemmt, auf dem Rücken liegend, eine Kaffeetüte wie eine Hantel.

“Übrigens, das geht auch mit Wasserflaschen ganz toll!” sagte er noch und verschwand hinter seiner Wichteltür.

Wichteltraining – Tipps von Experten

Ein Elf steigt Treppen als Trainingseinheit

Finn, der Wanderer: Also ich geh ja gerne Wandern. Aber mit vollem Bauch, tuts die Treppe auch!

Eine Wichtelfrau schwingt ihren Besen

Riina, die Reine: Ich bin ja so mehr der häusliche Typ. Draußen ist nix für mich. Aber mit meinem Besen, da trainiere ich jeden Tag!

Ein Wichtel sitzt in einer WErkstatt auf einer Kiste umgeben von Wasserkästen

Santeri, Beschützer der Männer: Ich bin in der Wichtelwerkstatt dafür zuständig, dass alle genug trinken. Mein Lieblingsfitmachprogramm ist daher Wasser schleppen.

Eine Wichtelfrau sitzt auf einem Stapel Kissen. Um sie herum sind viele Kissen ausgelegt

Noora macht sich lieber ein Lager: Ich liebe Kissen in allen Variationen. Und praktischerweise kann man mit Kissen ganz toll trainieren und fit bleiben.

Eine Wichtelfrau sitzt auf Kissen und hält eine Stumpfhose in den Händen

Kauni, die Schöne: Was glaubt ihr was ich morgens schon an Kalorien verbrauche, wenn ich mich anziehe? Mein Lieblingstrainigsgerät ist die Strumpfhose!

Ein Wichtel steht vor einer Tafel. Dort ist ein Diagramm zu sehen, dass seinen Trainingsfortschritt mit den Einkaufstüten zeigt

Knut, der Kühne: Ich bin clever und trainiere mit Weihnachtstüten und Büchern. Das sind die besten Gewichte überhaupt. Und niemand merkt, dass ich trainiere. Aber alle fragen sich immer warum ich so fit bin ohne Fitnesstudio!

Wichteltraining mit der Familie

Ihr seht, Wichteltraining ist gar nicht schwer, macht Spaß und ihr könnt es jederzeit und überall durchführen. Zu zweit oder zu dritt macht es noch mehr Spaß. Schnappt euch eure Eltern, Großeltern oder Freunde und trainiert gemeinsam wie die Wichtel.

Und weil die Wichtel und Wichtelinnen genauso gerne naschen wir ihr, haben sie mir noch dieses tolle Video mit Anleitungen für euch mitgegeben.

Downloads fürs Wichteltraining

Ich kenn das noch aus meiner Kindheit. Ewig muss man stillsitzen, es ist langweilig, die Erwachsenen reden über Erwachsenenkram und irgendwie ist alles viel zu laut, zu warm, zu bunt und überhaupt macht es irgendwann keinen Spaß mehr.

Auch dafür hat die Wichtelfamilie einige Tipps für euch, die ihr euch hier herunterladen könnt.

Es sind viele kleine Übungen, die ihr immer machen könnt, wenn euch danach ist. Die Übungen machen noch mehr Spaß, wenn ihr die Erwachsenen dazu einladet. Schafft euch etwas Platz oder geht mit ihnen nach draußen in den Garten, den Park oder macht einen Waldspaziergang. Baut unterwegs kleine Stopps ein und macht jedes Mal eine andere Übung.

Mit eurem Wichteltraining für zwischendurch wird der Rest des Tages ein Kinderspiel.

Sport mit Kids

Übrigens Kinder sind auch eine tolle Trainigshilfe. Also zumindest die Kleineren. Die Großen sind eher etwas für die Fortgeschrittenen.

  • Legt euch auf den Rücken, winkelt die Beine etwas an und setzt euren EIGENEN Nachwuchs auf den Bauch mit dem Rücken an eure angewinkelten und GESCHLOSSENEN Beine gelehnt.
  • Nun Bauch und Pomuskeln anspannen und langsam Po und Bauch heben und senken. Wiederholt die Übung fünf oder zehnmal, kurze Pause und dann von vorne. ATMEN NICHT VERGESSEN!!!

Vielleicht fallen euch ja noch andere Übungen ein, die ihr gemeinsam mit euren Kids als Trainingsgerät machen könnt.

Alternativ geht auch Katze oder Hund, wenn die eh gerne auf eurem Bauch liegen zum Kuscheln. Meine Katze guckt mich dann zwar immer an, als hätte ich zu viel Punsch getrunken, aber sie lässt das gerne über sich ergehen.

  • Bewegung im Alltag – Wichteltraining mit Kindern
  • Bewegung im Alltag – Wichteltraining mit Kindern
  • Bewegung im Alltag – Wichteltraining mit Kindern
  • Bewegung im Alltag – Wichteltraining mit Kindern
  • Bewegung im Alltag – Wichteltraining mit Kindern
  • Bewegung im Alltag – Wichteltraining mit Kindern
  • Bewegung im Alltag – Wichteltraining mit Kindern

Warum zieht eigentlich in viele Haushalte ein Wichtel zur Weihnachtszeit ein?

In der zauberhaften Weihnachtszeit zieht ein winziger Wichtel in viele Haushalte, um das festliche Ambiente mit Freude und Wärme zu erfüllen.

Dieser kleine Geselle, oft inspiriert von skandinavischen Traditionen, verkörpert den Geist der Liebe und Güte, der in dieser festlichen Jahreszeit so bedeutsam ist.

Der Wichtel, auch bekannt als “Nisse” oder “Tomte”, ist mehr als nur ein mythisches Wesen; er ist ein Symbol für die unsichtbare Magie, die durch die Luft schwebt, wenn Familien sich versammeln, um Liebe zu teilen und gemeinsam festliche Traditionen zu erleben.

Mit einem Hauch von Geheimnis und einem Lächeln auf den Lippen verbreitet der Wichtel Hoffnung und Glück, während er den festlich geschmückten Baum bewacht und darüber wacht, dass die Herzen der Menschen im Einklang mit der wahren Bedeutung von Weihnachten schlagen.

Wenn der Wichtel in die warmen Stuben einzieht, erinnert er uns daran, die kleinen Freuden des Lebens zu schätzen, Liebe zu verschenken und einander zu helfen. Seine winzige Gestalt birgt die große Botschaft, dass die Magie von Weihnachten in den unscheinbaren Momenten steckt, in denen wir einander Gutes tun und die Freude des Gebens spüren.

Bilder von #carlfefe wurden von Coffeefefe zur Verfügung gestellt. Die Wichtelgeschichte hat Naggie für euch aufgeschrieben.

Total Views: 751