Frisches Gemüse von der Fensterbank ist eine echte Alternative, wenn Garten, Balkon oder Terrasse fehlen. Was ihr dabei beachten müsst, zeige ich euch hier.

In Kräutern und Gemüse stecken viele wichtige Nährstoffe, die der Körper benötigt. Bereits im Mittelalter wusste man um die gesunde Wirkung der ersten Kräuter nach langen kalten Wintern, in denen die Vorräte schwanden und frisches Obst und Gemüse fehlten.

Wildkräuter wie Giersch und guter Heinrich stecken voll Vitamine und wichtiger Nährstoffe.

Im Frühjahr, wenn Eis und Schnee verschwunden sind und die Natur aus dem Winterschlaf erwacht gehen viele auch heute noch durch die Natur und sammeln die ersten Kräuter wie zum Beispiel Giersch, der viele Vitamine enthält und eine gesundheitsfördernde Wirkung haben soll. Auch der Gute Heinrich ist ein begehrtes Kraut, aus dem sich zahlreiche wohlschmeckende Speisen herstellen lassen.

Mein Tipp: Werden in eurer Nähe geführte Kräuterwanderungen angeboten, nutzt die Gelegenheit. Es gibt zahlreiche Wildkräuter, die ihr kostenlos pflücken und verarbeiten könnt. Evtl. Gebühren sind gut investiert, ihr profitiert noch Jahre davon.

Die beiden Wildkräuter lassen sich auch in Pflanztöpfen kultivieren und bieten dir so eine schnelle und nahrhafte Mahlzeit direkt von der Fensterbank. Aus ihnen lassen sich Gerichte wie Spinat, Gemüsebratlinge und viele andere schmackhafte Rezepte zubereiten. Hier ein Rezept für Giersch-Quiche

Dekorative Küchenkräuter von der Fensterbank

Küchenkräuter im Übertopf auf der Fensterbank

Zurück zum Gemüse von der Fensterbank. Unser Budget für Lebensmittel ist immer recht knapp. Kräuter wie Basilikum, Minze, Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin und Thymian aus dem Handel können bei guter Pflege auch auf der Fensterbank sehr alt werden und bereichern viele Gerichte mit ihrem aromatischen Geschmack.

Wer keine Kräutertöpfe aus dem Handel kaufen möchte, kann die gesunden Kräuter auch selbst aus Samen züchten. Dabei ist darauf zu achten, dass das Saatgut eine gute Qualität hat und robust ist. Die Anbauanleitung verrät dir, wie du deine Kräuter auf der Fensterbank richtig vorziehst, pikierst und dann in größere Töpfe pflanzt. Hast du zu viele Pflanzen, kannst du sie verschenken oder auf Pflanztauschbörsen anbieten, die es bereits in vielen Städten gibt. Oder du suchst dort nach fertigen Kräutertöpfen für deine Fensterbank. Übrigens sind selbstgebastelte Übertöpfe für Küchenkräuter ein hübsches Geschenk, wenn sie mit den Lieblingskräutern des Beschenkten bestückt sind.

Ingwer und Kurkuma selbst züchten

Frisch geernteter Ingwer

Weniger bekannt ist, dass auch Kurkuma und Ingwer zuhause in Töpfen gezüchtet werden können. Ok, diese benötigen größere Töpfe und sind daher nicht direkt Gemüse von der Fensterbank. Jedoch dürfen sie in der modernen Küche nicht fehlen. Bioware ist teuer, warum also nicht selbst züchten.

Du brauchst dazu nicht einmal einen sonnigen Standort, da die Knollen in der Erde wachsen und kaum Licht benötigen. Sie werden mäßig gegossen und sind erntereif, sobald sich das Blattgrün gelb färbt.

Um Ingwer oder Kurkuma selbst zu züchten, benötigst du jeweils ein Stück der Knollen. Du kannst sie liegen lassen und nach einiger Zeit erkennst du kleine Spitzen, die aus der Knolle herauswachsen. Setze die Stücke nun in einen tiefen Topf, bedecke sie mit Erde und gieße sie regelmäßig, aber nicht zu viel, sonst faulen sie. Es dauert einige Monate bis zur Ernte, bis dahin ist das Blattgrün sehr dekorativ und kann Zimmerpflanzen ersetzen.

Tomaten, Paprika und Chillies von der Fensterbank

Frisch geernteter Ingwer

Im vergangenen Sommer rettete ich einige Tomaten- und Paprikapflanzen vor der Mülltonne, päppelte sie auf und konnte doch den ein oder anderen Snack für die Brotboxen der Kinder ernten. Da in der Küche bereits meine Kräutertöpfe die Fensterbank bevölkern, habe ich provisorisch einen mobilen Gemüsegarten aus Eurokisten* und einen Rollwagen* gebaut, um zu sehen, ob das überhaupt funktioniert. Und ja es funktioniert und bedeutet für mich, dass ich im kommenden Jahr mein Gemüse von der Fensterbank zusätzlich noch in mobilen Einheiten züchten kann.

Der Vorteil eines mobilen Küchengartens – benötige ich Platz in der Küche, kann ich den mobilen Küchengarten einfach in ein anderes Zimmer schieben. Je nach Gemüse also auch von Sonnenfenster zu Sonnenfester oder umgekehrt von Schatten zu Schatten wandern. Ein weiterer Vorteil – zusätzlicher Stauraum. Da die Pflanzen zumindest in Fensterbankhöhe stehen müssen, bieten zusätzliche Eurokisten darunter dringend benötigten Stauraum. Die Eurokisten gibt es auch mit seitlichen Klappen, so entfällt das lästige Herunterheben, möchte man Inhalte aus den unteren Kisten entnehmen.

Welches Gemüse wächst auf der Fensterbank oder im mobilen Küchengarten?

Frisch geernteter Ingwer

Geplant habe ich unter anderem Salat, ein oder zwei Gurkenpflanzen und Tomaten, sowie Paprika und Chillies. Evtl auch Kohlrabi und Buschbohnen. Da die Kinder tagsüber nicht zuhause sind habe ich zusätzliche Fenster an der Sonnenseite. Sind sie aus dem Haus schiebe ich die mobilen Küchengärten in die Zimmer. Zimmerpflanzen begünstigen darüber hinaus ein gutes Raumklima. Also zusätzlichen Nutzen. Gurken benötigen eine Rankhilfe. Die passende Idee zur Umsetzung habe ich schon gefunden und ich bin gespannt, ob das so funktioniert, wie ich mir denke.

Kartoffeln lassen sich übrigens auch zuhause züchten. Dazu nehmt ihr einen Eimer oder Pflanzsack*, füllt ihn mit etwas Erde und setzt 3 bis 4 vorgekeimte Kartoffeln hinein, die wiederum mit Erde bedeckt werden. Regelmäßig gießen, aber nicht zu viel. Sobald ausreichend Grün aus der Erde schaut, kommt wieder eine Lage Erde darauf. So lange wiederholen, bis der Eimer voll ist, Danach einfach wachsen lassen. Nach ca. 90 Tagen könnt ihr eine stattliche Kartoffelernte genießen.

Regrowing – Gemüse von der Fensterbank aus Gemüseabfall

Frisch geernteter Ingwer

Eine interessante Art Gemüse auf der Fensterbank zu züchten ist Regrowing. Das bedeutet aus den Wurzeln diverser Gemüse- und Lauchsorten lassen sich neue Pflanzen züchten. Darunter zählen Chinakohl, Porree, Lauchzwiebeln, Möhren, Salat, Stangensellerie, Zwiebeln und noch viele andere.

Das Gemüse wird ca. 2 Zentimeter über der Wurzel abgeschnitten. Die Wurzel kommt für ca. zwei Wochen in ein Glas mit Wasser, bildet neue Wurzeln und die ersten neuen Blätter treiben aus. Alle 3 Tage solltest du das Wasser austauschen, um den Pflanzen zum einen Nährstoffe zuzuführen und zum anderen vor Verderb zu schützen. Möchtest du länger von den nachwachsenden Pflanzen profitieren, topfe sie in Anzuchterde um und stelle sie an einen warmen, sonnigen Ort. Die Erde nur feucht halten und nicht ertränken. So verhinderst du Fäule. Eine Sprühflasche kann eine große Hilfe sein.

Für ein gesundes Mikroklima kannst du eine Plastikhaube über die Töpfe stellen. Sie fungiert wie ein Gewächshaus und reguliert die Feuchtigkeit und Wärme innerhalb der Haube. Die Erträge sind zwar nicht so üppig wie in einem Hochbeet, aber für laufend frisches Gemüse für Salat oder kleine Gerichte reicht es allemal. Bei manchen Sorten wie Möhren, wächst nur das Grün nach. Es ist schmackhaft, vitaminreich und verfeinert Salate und Smoothies.

Speisepilze selber züchten auf der Fensterbank

Um das Thema abzurunden, dürfen Pilze natürlich nicht fehlen. Es gibt fertige Pilzzuchtsets, die wirklich hervorragend sind. Bis zu 4 oder 5 Ernten sind möglich. Ich habe hier die Seite vom großen A* verlinkt, jedoch empfehle ich im Internet nach entsprechenden Sets zu suchen, die dort manchmal günstiger sind.

Es gibt kaum einen Speisepilz, den man nicht selbst züchten kann. Ich habe vergangenes Jahr braune Champignons gezüchtet und war begeistert. Innerhalb weniger Wochen explodierte der Zuchtkarton förmlich. Einen Teil habe ich daher im Dörrautomat getrocknet und für später aufgehoben.

Statt ein fertiges Anzuchtset zu kaufen, könnt ihr auch versuchen selbst eine Pilzzucht aufzubauen. Auch hierfür gibt es zahlreiche Anleitungen und Video im Internet. Welche Zuchtvariante für euch passt, solltet ihr daher selbst recherchieren.

Zuwenig Sonnenlicht – Pflanzenlampen schaffen Abhilfe

Frisch geernteter Ingwer

Für den Fall, dass doch zu wenig Sonnenlicht vorhanden ist, gibt es energiesparende Pflanzenlampen. Für die Anzucht besitze ich bereits eine solche Pflanzenlampe mit mehreren Armen, deren Licht ich per Funkfernbedienung steuern kann. Eine analoge Zeitschaltuhr unterstützt dabei den nötigen Tagesrhythmus zu simulieren.

Fensterbänke sind zu voll? An der Wand ist noch Platz? Du kannst übrigens mit Regalen und Pflanzenlampen* statt Gemüse von der Fensterbank, Gemüse im Regal züchten. Du benötigst ein entsprechend belastbares Regal, passende Eurokisten* (Eurokisten gibt es in sämtlichen Größen und Farben) und Pflanzenlampen, die du im Regal anbringen kannst. So kannst du mehrere Etagen übereinander planen und zeitlich versetzt angepflanzt, hast du immer erntefrisches Gemüse. Im Internet findest du dazu zahlreiche Anleitungen.

Schicker geht es natürlich mit einem speziellen Schrank, den es im Handel zu kaufen gibt. StarTreck Fans kennen hydroponische Gärten* und die gibt es tatsächlich. Einfach erklärt: Pflanzen wachsen statt in Erde in Substraten oder in Wasser, dem gelegentlich Nährstoffe zugeführt werden. In einigen Modellen gibt es dazu passend schon fertig eingebaute Pflanzenlampen.

Aber mit einem selbst gebautem Anbauschrank bist du wesentlich flexibler und vor allem preislich viel günstiger.

Erbsen wachsen nicht in der Dose und Brokkoli nicht in der Gefriertruhe

Frisch geernteter Ingwer

Unsere Natur ist voller Wunder. Gemüse von der Fensterbank unterstützt nicht nur eine gesunde Ernährung, sondern ist auch für Familien mit Kindern eine großartige Gelegenheit etwas über Pflanzen, Biologie, Erntezyklus und gesunde Ernährung zu lernen. Auf diese Weise lernen schon die Kleinsten diese Wunder kennen und zu schätzen.

Ich persönlich habe es damals genossen, meinen Kindern diese Wunder zu erklären und auch zu zeigen. Wir hatten einen kleinen Balkon, der über und über voll mit Nutzpflanzen und Kräuter war. Eine Bereicherung für Körper, Geist und Seele. Durch die aktive Arbeit mit Kräutern und Gemüse von der Fensterbank oder Balkon und Garten entdecken Kinder auf eine völlig unverfängliche Weise die Vielfalt mit allen Sinnen. Meine Kinder haben dadurch Gemüse und Kräuter kennengelernt, die es bei meiner Familie damals nicht gab und konnten so ihren Speiseplan bereichern.

Weck Einkochbuch

Ein wunderbares Buch für alle, die sich mit Lebensmittelkonservierung beschäftigen möchten ist das “Einkochbuch” von der Firma Weck. Hier erfahrt ihr grundlegende Tipps und könnt viele spannende Rezepte entdecken.

Auf einer schwarzen Platte liegt ein Handtuch mit Kochlöffeln. Daneben eine Grafik im Buchformat "Pfiffige Frühstücksideen - Für Zuhause und unterwegs - Gesund muss nicht immer langweilig sein" Test auf dem Bild: Mein Dankeschön für deine Anmeldung zum Newsletter.

Wenn euch der Artikel gefallen hat, teilt ihn doch mit euren Freunden.

Ihr wollt in Zukunft per Mail über neue Inhalte, Rezepte und Tipps informiert werden? Dann einfach zum Newsletter anmelden.

Bis bald und leckere Grüße

Eure Pinf

Total Views: 793

*Zur Refinanzierung der Kosten fürs Webhosting nimmt #PinfsKochstudio am Affiliate Programm von Amazon teil. Bestimmte Begriffe in meinen Beiträgen sind daher mit Links zu Amazon hinterlegt und mit einem * markiert. Wenn du darüber einkaufst, unterstützt du meine Arbeit ohne das dir Mehrkosten entstehen. Vielen Dank.

Gemüse und Kräuter von der Fensterbank – Frische Vitamine auch im WinterDigitale Veranstaltungen der Verbraucherzentrale

Hier gibt es einen Überblick über die aktuellen Web-Seminare und weitere digitalen Veranstaltungen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Alle Angebote sind kostenlos.

Gemüse und Kräuter von der Fensterbank – Frische Vitamine auch im WinterOnline Angebote für Erwerbslose – Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Trier Stadt, bietet die LZG RLP Ihnen regelmäßige Online-Angebote zu Bewegung, Ernährung oder Entspannung. Eine Anmeldung ist i.d.R. nicht notwendig.

Gemüse und Kräuter von der Fensterbank – Frische Vitamine auch im Winterenergie-hilfe.org – Hilfe für Betroffene

Die Preise steigen in allen Bereichen und machen unser Leben deutlich teurer. Ganz vorne mit dabei sind die gestiegenen Kosten für Energie. In manchen Fällen kommt noch dazu, dass Verbraucher*innen von ihrem Energielieferanten

Wo kann der Energieverbrauch noch besser kontrolliert werden?

Stromspar-Check in Ihrer Nähe

Immer mehr Menschen brauchen Hilfe bei den Energiekosten. Für Armutsbetroffene bietet die Caritas einen kostenlosen Stromsparcheck an und tauscht ggf. aus.